Kombinierter Verkehr

Startseite/Kombinierter Verkehr
Kombinierter Verkehr 2016-11-21T11:39:59+00:00

Im Kombinierten Verkehr liegt die Zukunft!

Er stellt die Alternative zur Bewältigung der wachsenden europäischen Güterverkehrsströme dar.

Der Kombinierte Verkehr (KV) wird als Güterverkehrssystem definiert, „bei dem mindestens zwei Verkehrsträger integriert in einer Transportkette von Haus zu Haus genutzt werden und der Straßenvor- und –nachlauf so kurz wie möglich gehalten wird“.
(Definition lt. UN-ECE-Richtlinie 2004 und Mitteilung der europäischen Kommission COM(97)243)

Der Kombinierte Verkehr wird in zwei grundsätzlichen Formen abgewickelt:

„Begleiteter Verkehr“ (auch „Rollende Landstraße“): Die Lkw-Fahrer begleiten ihre Fahrzeuge während des Bahn- oder
Schiffstransportes

„Unbegleiteter Verkehr“: Die Transportbehälter werden mechanisch von einem Verkehrsträger auf den anderen umgeschlagen.

Die intelligente Kombination der Systemvorteile der einzelnen Verkehrsträger ermöglicht:

  • Effizient gebündelte Güterströme
  • Bewältigung des steigenden Aufkommens
  • Bevorzugung umweltverträglicher Transportmittel
  • Entlastung der Straße
  • Ausgewogenere Nutzung bestehender Infrastrukturen